NEWS// 09/09/09

Saisonende

Leider muss ich meine Saison frühzeitig beenden. Ein Abszeß am Gesäß, das mir schon längere Zeit Probleme bereitet, wird nächste Woche operativ entfernt. Deshalb muss ich auf die letzten beiden Cross-Country-Weltcuprennen in Champéry und in Schladming verzichten.

Nach dieser "Zwangspause" werde ich mich mit noch mehr Motivation und Energie auf die Saison 2010 vorbereiten.




NEWS// 08/02/09

Sieg beim ersten "M3"-Montafon-Mountainbike-Marathon

Bei der Premierenveranstaltung des M3-Marathon mit Start und Ziel in Schruns konnte ich nach 7:31:59 (endlosen) Stunden auf der Extrem-Distanz (155 Kilometer / 5100 Höhenmeter) den Sieg einfahren. Eigentlich wollte ich das Rennen als Trainingseinheit nutzen, doch als ich gesehen habe dass ich gewinnen kann, hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich habe doch mehr getan wie geplant.

Mehr Informationen unter www.sportarena.tv und
www.montafon-m3.at


NEWS// 07/27/09

 



Vize-Staatsmeistertitel bei ÖRV-Hillclimb

Bei den Österreichische Hillclimb-Meisterschaften in St. Gallenkirch konnte ich bei Kaiserwetter und besten Verhältnissen den Vize-Staatsmeistertitel einfahren. Nach zwölf Kilometern und knapp 1300 Höhenmetern erreichte ich als Zweiter in 49:11 Minuten, knapp nach dem Hillclimb-Spezialisten Hans Peter Obwaller aus Salzburg, das Ziel.



 
NEWS// 07/21/09



Österreichische Meisterschaft Cross-Country, Walding (Oberösterreich)
Neuer Staatsmeister 2009 - Hannes Metzler :o)

... ein Lebenstraum ging am Wochenende für mich in Erfüllung!

Durch die vorangegangener Regenfälle war die Strecke schlammig und technisch sehr anspruchsvoll. Dadurch konnte ich meine Fähigkeiten in den Laufpassagen und in den rutschigen Abfahrten ausspielen. Ich machte von Anfang an Druck und bestimmte das Tempo schon am ersten Anstieg. Ab Mitte der zweiten Runde konnte ich mich absetzen und den Sieg mit 1:59 Minuten Vorsprung auf Karl Markt einfahren. Die letzte Zeit war alles andere als einfach für mich, deshalb war dieser Sieg ein wirklich emotionaler und bewegender Moment. Die Freude im Ziel war überwältigend! Mit diesem Titel kann ich nun auch auf eine Nominierung für die Cross-Country WM in Australien hoffen.


NEWS// 07/17/09

37. Platz bei der Europameisterschaft in Holland

Bei den Europameisterschaften im niederländischen Zoetermeer belegte ich den 37. Rang. Damit zwar bester Österreicher, verfehlte jedoch nach Sturz und Defektpech mein Ziel einer Top-20-Platzierung.

Die Reparatur kostete mich einiges an Zeit. Trotz einer Aufholjagd fehlte schlussendlich eine Runde auf den neuen Europameister aus der Schweiz, Ralph Näf (Merida). Wie sich später herausstellte, zog ich mir beim Sturz einige Mikrobrüche am Fußknöchel zu.


NEWS// 06/02/09



Etappenrennen Alpentour-Trophy
(29.05. - 01.06.2009)

Beim viertägigen MTB-Etappenrennen "Alpentour-Trophy" über insgesamt 245 km und 8750 Höhenmeter jeweils mit Start und Ziel in Schladming erreichte  ich den 16. Gesamtrang. Bei meinem Debüt bei einem Mehrtagesrennen hatte ich mit schlechtem Wetter und Schnee auf den Bergen zu kämpfen. Meine beste Platzierung war ein 9. Rang am ersten Tag.
Für mich war es war auf jeden Fall eine gute Erfahrung und Herausforderung bei diesem Etappenrennen zu starten und trotz schwieriger Bedingungen zu beenden.

Ergebnisse unter
www.alpen-tour.at



NEWS// 05/23/09

45. Platz bei Weltcup in Madrid

Nach einem guten Start stürzte ich in der zweiten Runde danach kämpfte ich um den  Anschluss an die vor mir liegende Gruppe, was jedoch viel Kraft kostete. Wenn der Sturz nicht passiert wäre, hätte die Platzierung meinen Vorstellungen entsprochen. Langsam nähere ich mich der angestrebten Form. Die letzten zwei Weltcups an denen ich teilnehmen finden auf europäischem Boden im September statt.

MTB-Etappenrennen Alpentour-Trophy

Bereits diesen Freitag kommt die nächste sportliche Herausforderung. Erstmals nehme ich an einem mehrtägigen MTB-Etappenrennen teil, der Alpentour-Trophy. Jede der vier zu bewältigenden Marathon-Etappen beginnt in Schladming. Insgesamt absolvieren wir vom 29. Mai bis zum 1. Juni 245 Kilometer und 8750 Höhenmeter. Die Alpentour-Trophy passt optimal als Training in die Vorbereitung für meine nächsten Saisonsziele, die Cross-Country Staatsmeisterschaft und die Cross-Country EM.



NEWS// 05/19/09

Ötztaler Bike Festival

Das Rennwochenende startete am Samstag beim „Race Across the Village“ – einem City Sprint Rennen, welches im Rahmen des Ötztaler Bike Festivals ausgetragen wurde. Am Start waren viele sehr wohlklingende Namen der Bikeszene. Ich kämpfte mich bis ins Finalrennen vor, und musste mich dort nur dem Schweizer Ralph Näf vom Multivan-Merida Team geschlagen geben.

Am Sonntag viel dann im Ötztal der Startschuss zum internationalen C1 Cross Country Rennen. Ich hatte einen super Start, und ging als Führender in die erste Runde. Auf dem technisch und konditionell höchst fordernden Kurs konnte ich die Spitzenposition leider jedoch nicht halten – und fiel einige Plätze zurück und finishte auf dem 5. Rang.



NEWS// 04/30/09

Welcup in Offenburg

Beim Cross Country Weltcup Rennen vor rund 15.000 Zuschauern (leider dieses Jahr ohne meinen Fanbus) wurde das 195 Mann starke Weltklasse Feld auf den höchst anspruchsvollen Cross Country Kurs geschickt.  Ich erwischte einen guten Start und kam auf Position 35 aus der ersten Runde. Im folgenden Rennverlauf verlor er ich dann ein paar Plätze und kam schlussendlich als 47. Ins Ziel. Das Ergebnis stimmt mich zuversichtlich, mit dem 47. Rang bin ich zwar nicht ganz zufrieden, aber im Weltcup ist die Leistungsdichte eben enorm hoch.

Am nächsten Wochenende beim Welcup Rennen im belgischen Houfalize habe ich bereits die nächste Chance mein Können unter Beweis zu stellen.



NEWS// 04/13/09

Weltcupauftakt war nicht optimal

Beim Weltcupauftakt am Samstag in Pietermaritzburg, Südafrika, klassierte ich mich leider nur auf dem 50. Rang. Es war extrem heiß und meine Beine ließen an diesem Tag leider keine bessere Platzierung zu. Es war ein sehr hartes Rennen. Bis zum Weltcup in Offenburg am 26. April werde ich mit meiner Form hoffentlich dort sein, wo ich hin will! Insgesamt klassierten sich 107 Fahrer.

Ergebnisse unter www.cyclingnews.com


NEWS// 04/01/09

Sturz und Defekte in Langenlois    
 
Beim traditionellen Saisonauftakt der österreichischen Cross-Country-Fahrer am 29. März in Langenlois erreichte ich den 15. Rang. Nach einem Sturz in der zweiten Runde und technischen Defekten (Schalthebel gebrochen), die leider viel Zeit kosteten, gab es dieses Mal keinen Spitzenplatz.
 
Die 6,2 km lange Rundstrecke musste bei Dauerregen und 6°C sechs Mal bewältigt werden. Wie hart die Bedingungen am Sonntag waren, zeigt die hohe Ausfallsquote. Fast 40 der gestarteten 93 Fahrer in der Elite Herrenklasse gaben auf.
 

Ergebnisse unter
www.urc-langenlois.at

NEWS// 03/27/09

Sieg und Rang zwei zum Saisonauftakt

Bei den beiden Cross-Country Rennen in Antalya CI Türkei (13. und 15. März), verzeichnete ich einen Sieg und einen zweiten Rang. Beim Wettkampf am Sonntag kämpfte ich mich nach einem schlechten Start auf den dritten Rang vor. Der führende Niederländer Bas Peters fiel zurück, da er die Kurbel am Rad verlor. Im Zielsprint mobilisierte ich alle meine Kräfte und gewann nach 2:03:47 Stunden Rennzeit mit einer halben Radlänge Vorsprung auf den Tschechen Matour Ulman.

Im Cross-Country-Rennen am Freitag kam ich bei strömendem Regen und Kälte auf den zweiten Rang. Das Rennen war extrem hart, es war Abenteuer pur. Bis zu einem Meter tiefe Wasserlöcher waren zu durchfahren, in den letzten beiden von sieben Runden hatte ich hinten überhaupt keine Bremsbeläge mehr. Die beiden Top-Platzierungen geben mir viel Selbstvertrauen für die kommenden Rennen.



NEWS// 01/18/09


Vizemeistertitel im Radquer erfolgreich verteidigt


Bei meinem ersten Rennen für das VAUDE Simplon Team konnte ich wie im letzten Jahr die Silbermedaille bei den Österreichischen Meisterschaften (Wiener Laaerberg) im Querfeldein gewinnen.

Meine Taktik auf Angriff zu fahren, aber nicht zu überdrehen ging auch bei eisiger Kälte von   -7 Grad auf. Ich hatte einen Super-Start und führte das Feld in die erste Abfahrt, danach reite ich mich an der 3. Position ein. Nach einem Sturz in der zweiten Runde lag ich auf dem vierten Rang. Eine halbe Runde vor Ende setzte ich alles auf eine Karte und verwies beim Zielsprint Straßenprofi Harald Starzengruber (Elk) auf Rang drei.

Nach einem harten Rennen freute ich mich über die Silbermedaille knapp hinter dem Staatsmeister Peter Presslauer (Corratec).

Ergebnisse unter: www.radsportverband.at



NEWS// 01/03/09



Mit dem VAUDE Simplon Team in die neue Saison

Für die kommende Saison habe ich einen Vertrag beim Allgäuer VAUDE Simplon Team unterzeichnet. Das Team bietet die optimalen Voraussetzungen für meine weitere Sportkarriere. Obwohl mein Schwerpunkt auch in der nächsten Saison auf den Cross-Country-Weltcups und den Staatsmeisterschaften liegen wird, will ich weitere Erfahrungen im Langdistanzbereich sammeln. Das MTB-Etappenrennen VAUDE Trans-Schwarzwald, die Titelverteidigung des Europameistertitels in der Mastersklasse (30+) und die nationalen Meisterschaften nehme ich 2009 ins Visier.

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der heimischen Firma Simplon und meinem neuen Team!